Bericht 02

Unsere Tochter hatte im Babyalter einen Schlaganfall sowie eine Gaumen-Kiefer Spalte. Das Schlucken fiel ihr schwer und es endete bis zum heutigen Tag damit, dass unsere Maus durch eine Magensonde ernährt werden muss. Immer wieder probierten wir aus wie und womit wir sie anregen könnten oral Nahrung zu sich zu nehmen.

Im Internet stießen wir auf den "CamoCup" Becher. Wir waren so begeistert und bestellten noch vor der geplanten Gaumen OP um mit unserer Maus spielerisch den Umgang mit dem Becher zu üben. Die ersten 14 Tage machten wir eine Art Trockentraining. Das in etwa so ablief: Immer wenn Mausi durch die Sonde Essen bekam gaben wir ihr den CamoCup in die Hand und führten diesen zum Mund mit den Worten "So macht man gluck-gluck-gluck". Streichelten den Hals und das Kinn und sagten und so schluckt man.

Dann, wenige Tage nach der OP, gelang uns das alles mit 3ml Tee, plötzlich schluckte sie, wir klatschten und riefen:"BRAVO" nochmal - und gaben ihr erneut 3ml Tee in den Becher. Wieder führte ich ihre Hand zum Mund und es klappte erneut. Dann erhöhten wir auf 5ml Tee und auch das funktionierte. So gelang es uns in den darauf folgenden Tagen die Teemenge innerhalb von 14 Stunden auf sage und schreibe fast 500ml zu steigern.

Inzwischen ist unsere Maus in der Lage Schluck für Schluck, als 5ml für 5ml auf Aufforderung ganz alleine zu trinken. Wir füllen dann immer aus einer Blasenspritze 5ml nach und sagen:"PRIIIIIIMA, noch einen Schluck." Dabei streichen wir manchmal vom Kinn abwärts und erklären "Schlucken, Maus, Schlucken".

Inzwischen kann sie also mit Aufforderung alleine Schluckweise aus dem CamoCup - Becher trinken. Doch noch braucht sie überwiegend Hilfe. Wir haben auch schon versucht ihre Nahrung so zu verdünnen das sie diese aus dem Becher trinken könnte, doch das akzeptiert sie noch nicht.

Wir freuen uns also riesig über diesen für unser Kind so enormen Fortschritt und können stolz berichten dass nun 2 Teemahlzeiten NICHT mehr durch die Sonde gegeben werden müssen. Wir können nur sagen, das der Versuch mit dem "CamoCup" unser größter Erfolg in der Entwicklung unserer Tochter ist, denn wir hatten die Hoffnung auf orale Nahrungsaufnahme schon aufgegeben.

Liebe Grüße
Christine und Jochen