Kunden - Feedback

Bewertung des Camocup®: Gut
  1. Wer nutzt den CamoCup®?

    Eine Erwachsene Frau mit einer geistigen und körperlichen Behinderung sowie visueller Beeinträchtigung.

  2. Liegt eine Trink-/ Schluckproblematik oder Fütterungsstörung vor? Wenn ja, welche?

    Sie kann Nahrung selbständig zu sich nehmen. Beim Trinken hat sie bisher die ganze Tasse/Becher auf einmal hinunter gestürzt, dabei kam es zum Verschlucken oder sie verschüttete die Hälfte.

  3. Nutzen Sie den CamoCup® therapeutisch oder setzen Sie ihn als Trinklernhilfe für Babys/Kleinkinder ein?

    Therapeutischer Einsatz

  4. Wie hilft der CamoCup® Ihnen, Ihrem Kind, Ihren Angehörigen?

    Bereits beim ersten Einsatz trank sie langsam und schluckte während des Trinken, toller Effekt!

  5. In welchen Situationen ist der CamoCup® nicht geeignet/hilfreich?

    --

  6. Wie sind Sie mit der Anwendung des CamoCup® zufrieden?

    Der Trinkvorgang selber ist Klasse. 2 Anregungen hätten wir aber für den Gebrauch von älteren Kindern und Erwachsene: 1. Macht doch noch ein Modell mit Henkeln (am besten 2, dann kann man b. B. beidhändig Greifen und hat Rechts- und Linkshänder bedacht.) Unsere Bewohnerin kann nur mit einer Hand greifen. Aufgrund ihrer, wie ober Beschriebenen Beeinträchtigungen und der Form des Bechers,hat sie Schwierigkeiten den Becher alleine zu Greifen und benötigt Hilfe. Das dabei ein erwünschter Effekt in der Handhabung entfällt, ist klar. Aber Selbständigkeit ist vielen sehr Wichtig. 2. Ein größerer Becher wäre Klasse. Wir können den kleinen Becher nicht maximal Befüllen da sie beim Greifen schon etwas verschüttet. Umgerechnet auf ihre Tagesmenge muss sie alleine zu jeder Hauptmahlzeit 6 Becher trinken und kommt pro Tag somit auf über 20 Becher. Und das gefällt ihr gar nicht. Psychologisch ist das eine sehr ungünstige Voraussetzung, besonders bei Menschen die nicht gerne Trinken.

  7. Wie gefällt Ihnen die Form des CamoCup®?

    Lustig...in unserer Einrichtung ist er der Erste seiner Art. Anfangs führt es fast immer zu spötteleien und dem Vergleich mit einer Urinella. Aber wenn sie dann den Effekt sehen, sind alle begeistert.

  8. Wie gefällt Ihnen die Farbe des CamoCup® (bitte Farbe angeben) bzw. welche Farben wünschen Sie sich noch?

    Die Logopädin brachte uns eine transparenten Becher mit. Leider hatte sie nicht daran gedacht das dieser Becher zu wenig Kontrast für Menschen mit visueller Beeinträchtigung hat. Aber wir werden uns noch einen roten besorgen.

  9. Wie bewerten Sie das Material des CamoCup®?

    Plastik und Unzerbrechlich ist praktisch.

  10. Ist der CamoCup® gut beschrieben und beworben?

    Die Werbung in unserer Einrichtung könnte nicht besser sein, die macht nämlich jetzt unser Team. Vorher hatten wir noch nichts davon gehört.

  11. Wie sind Sie auf den CamoCup® aufmerksam geworden?

    Uns wurde der Becher von einer Logopädin empfohlen.

  12. Wie bewerten Sie das Preis/Leistungsverhältnis für den in Deutschland entwickelten und hergestellten CamoCup®?

    Für ein Hilfsmittel sehr günstig...da sind wir andere Preise gewöhnt.